english | 

Bodenstabilisierung: Bodenverbesserung - Bodenverfestigung

Die Bodenstabilisierung mit Kalk und Zement oder anderen Bindemitteln ist aus dem heutigen Industrie- und Straßenbau nicht mehr wegzudenken. Unternehmensgründer Franz Josef Stetter hat die Methode der Bodenverfestigung in Pionierarbeit mitentwickelt und Schritt für Schritt perfektioniert.

Inspiriert von der Historie der russischen Zaren, die bereits damals ihre Wege mit gebranntem Kalk befestigt haben und der eigenen Erfahrungen im Umgang mit Böden, entwickelte Franz Josef Stetter als einer der Ersten ein Verfahren, wie mit Kalk und anderen Bindemitteln Böden wieder tragfähig gemacht werden können. Dem Boden angepasste Bindemittel werden auf der vorgegebenen Fläche per Streugerät verteilt, eingefräst und anschließend verdichtet. Innerhalb kürzester Zeit gilt Stetter mit seinem Spezialverfahren als anerkannter Partner von Hoch- und Tiefbauunternehmen.

Heute beschäftigt das stetig wachsende Familienunternehmen über 40 Mitarbeiter. Der innovative Betrieb mit seinem Team erfahrener Spezialisten ist dank eines umfangreichen Fuhrparks und einem gewachsenen Know-how für alle Anforderungen des Marktes bestens gerüstet. Die lange Liste erfolgreich durchgeführter Referenzprojekte zeigt, dass sich Stetter sowohl auf nationalem als auch auf internationalem Parkett einen guten Namen erarbeitet hat.

Verfahren Bodenstabilisierung

Mit Feinkalk und anderen Bindemitteln verbesserter Boden hat sich im Bauwesen durchgesetzt. Dies basiert letztendlich nicht nur auf tatsächlich messbaren Bodenwerten. Aufgrund verschiedenster Bindemittel kann nahezu jeder vorhandene Boden verbessert und sogar bis zur Frostsicherheit bearbeitet werden.

Das Austauschen von nicht tragfähigem Boden entfällt, Kosten können gesenkt werden: dies ist ein aktiver Beitrag zur Kostensenkung und zum Umweltschutz. Ein mit Kalk verbesserter Boden kann bei richtigem Umgang monatelang verarbeitet werden und verliert nie seine optimale Einbaufähigkeit (Kanalbau).

Bei der Bodenverbesserung und Bodenverfestigung wird das Baumischverfahren (mixed-in-place) angewendet. Die Aufgaben selbst gliedern sich in:

  • Vorbereiten des Bodens
  • Verteilen der Bindemittel
  • Mischen von Bindemittel und Boden
  • Planieren und Verdichten des Boden-Bindemittel- Gemisches

Greifbare Vorteile durch Bodenstabilisierung

Die Vorteile durch den Einsatz der verschiedenen Bindemittel sind auf Schritt und Tritt sichtbar: Bei der Bodenverbesserung werden erhöhte Wassergehalte und somit nicht ausreichend verdichtbare Böden sofort einbaufähig, was die Ausführung der Bauarbeiten terminlich heute erst ermöglicht. Bei der Bodenverfestigung wird zusätzlich die Tragfähigkeit und Widerstandsfähigkeit des Bodens gesteigert. Er hält langfristig und dauerhaft stand, auch wenn ihm Verkehr und Klima stark zusetzen.

Bodenverbesserung mit Kalk ist ein Verfahren, das richtig angewandt und technisch perfekt eingesetzt zahlreiche Vorteile mit sich bringt:

  • Massive Kostenersparnis, insbesondere bei aufwändiger Bauweise
  • Bodenaustausch wird überflüssig
  • Kontinuierliche Baudurchführung- auch bei schlechtem Wetter
  • Der gewünschte Verdichtungsgrad wird problemlos erreicht
  • Straßen- und Transportwege werden nicht unnötig beansprucht
  • Konsequenter Umwelt- und Umfeldschutz
  • Schonung wertvoller Ressourcen 

Bodenaustausch = Verschwendung

In vielen Ausschreibungen wird Bodenaustausch gefordert. Ein unwirtschaftlicher, zeitaufwendiger und mit hohen Kosten belasteter Vorgang. Dies bedeutet Vergeudung von Steuergeldern, Ressourcen und teurem Deponieraum. Zu beachten ist hier auch das zweite Kreislaufwirtschaftsgesetz, welches die Verwendung des lokalen Bodenmaterials vorschreibt.

 

F.J. Stetter GmbH - 73492 Rainau-Buch - Tel. +49 (0)7961 9125-0 - info @stetter-boden .de -  Besuchen Sie uns auf Facebook