english | 

Ortsumfahrung B29 Mögglingen

2017: Der Ausbau der B29 zwischen Aalen und Schwäbisch Gmünd hat begonnen. Die Umfahrung wird vierstreifig ausgebaut und um den Ort herumgeführt. Zum Einsatz kommen LKW-Streuer, Wasserwagen und unsere neuen Wirtgen Kaltrecycler WR 240i. Diese ermöglichen die Zugabe von Wasser über den Rotor um ein optimales Ergebnis zu bekommen.

Arge A7 Bordesholm

2017: Der Ausbau der A7 ist aktuell das größte Autobahnprojekt in Deutschland. Die Firma Stetter bearbeitet den Bauabschnitt 4 im Bereich zwischen Großenaspe und Kaltenkirchen in Fahrtrichtung Hamburg eine Fläche von insgesamt 158.000 m². Für die komplette Bodenverfestigung und Herstellung des Planums werden 2 LKW-Streuer, 1 neue Großfräse Wirtgen WR 240i, 2 Wasserwagen, 1 Grader und 2 Walzen eingesetzt.

Erweiterung der Autobahn A49

2017: Momentan läuft die Autobahn A49 ins leere. Für den Lückenschluss A 49 Neuental-Schlierbach wurde die Firma Stetter für rund 170.000 m³ Bodenverbesserung beauftragt. Bis 2025 kann mit der Fertigstellung und der Verbindung zur A 5 bei Gemünden gerechnet werden.

Spezialauftrag in Augsburg - Sanierung Fabrikkanal

2017: Der Fabrikkanal in Augsburg sollte aufgrund hoher Versickerungswerte saniert werden. Anfangs waren alle Beteiligten etwas skeptisch, ob die Bearbeitung des Bodens mit einem Tragschichtbinder (Zement) den gewünschten Effekt erbringen wird und der Kanal zukünftig weniger Wasser versickern lassen wird. Doch im Vergleich zu einer Kostenintensiven Sanierung des gesamten Kanalaufbaus, entschied man sich dafür, der kostengünstigen Bodenverbesserung eine Chance zu geben.

Das entstandene Ergebnis sieht vielversprechend aus und alle Beteiligten sind nach derzeitigem Stand sehr positiv gestimmt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Neubau Eisenlager der Firma Kicherer

2017: In Ellwangen-Neunheim entsteht für die Firma Kicherer ein neues Firmengebäude. Dabei werden von der F. J. Steter GmbH ca. 100.000 m² steiniger Boden verbessert. Hierfür kam unsere neue Maschine WR 240i zum Einsatz.

Autobahnausbau BAB A14 Groß Warnow

2016/2017: Dieses Projekt zählt derzeit flächenmäßig zu den größten Bauprojekten in Deutschland. Die 155 Kilometer langen Trasse von Schwerin bis Magdeburg soll bis 2024 durchgehend befahrbar sein. Nachdem wir bereits im vergangenen Jahr, als auch zu beginn dieses Jahr Versuchsflächen und Probeflächen absolvierten, haben wir nach insgesamt 10 Einsatzwochen ca. 320.000 m² verbessert. 

Windpark Bühlertann

2016: Erneuerbare Energie verfolgt das Ziel, die Umwelt zu entlasten und Rohstoffe zu sparen. Dies ist auch zur Zielsetzung der F. J. Stetter GmbH geworden. Um das Aufstellen der Windräder an der Zielflache gewährleisten zu können, galt es den stark durchnässten Waldboden trocken zu legen. Hierzu wurde der Boden mit Weißfeinkalk stabilisiert. Durch den Kalkgehalt pro m² und die große Nässe im Boden kam es zu starken chemischen Reaktionen wie man sie auf den Bildern sehen kann.

Arge A7 - 6 Streifiger Ausbau von Bordersholm nach Hamburg

2015/2016: Mit 1,6 Milliarden Euro ist es eines der größten Infrastrukturprojekte Deutschlands. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CDU) gab auf dem Gelände der Autobahnmeisterei in Quickborn das Startsignal für den Ausbau. Bei diesem Großprojekt wurde die F. J. Stetter GmbH mit der Bodenverbesserung für den Bauabschnitt 1 und 3 beauftragt. In diesem Rahmen wurden ca. 145.995 m² Boden mit über 7.000 Tonnen Bindemittel verarbeitet.

Neubau einer Raststättenanlage an der A9 bei Fürholzen

2015: Für den Neubau einer Raststättenanlage an der A9 bei Fürholzen wurde die F. J. Stetter GmbH für die qualifizierte Bodenverbesserung beauftragt, so das nach Beendigung der Arbeiten eine Tankstelle, Gastronomie und ausreichend Parkplätze entstehen können. Für diese Einsätze wurden eine Großfräse, sowie ein selbstfahrender Bindemittelstreuer eingesetzt. Insgesamt werden hierbei 214.500 m² bearbeitet.

Neubau XXXL-Lutz Möbelhauses in Uffenheim

2015: Beim Neubau eines XXXL Lutz Möbelhauses führte die F. J. Stetter GmbH auf einer Fläche von rund 250.000 m² die Bodenverbesserung durch. Es konnte in einem Zeitraum von 3 Monaten auf der gesamten Fläche ein tragbarer Boden hergestellt werden, welcher den weiteren Verlauf der Baustelle deutlich positiv beeinflusst hat.

Daimler AG & Teststrecke in Immendingen

Seit 2014: Nachdem die F. J. Stetter GmbH bereits seit 2014 erfolgreich beim Bau der neuen Daimler Teststrecke in Immendingen zum Einsatz kam, wurden mittlerweile ca. 995.000 m² mit ca. 21.500 t Bindemittel für den Neubau der Daimler AG verarbeitet.

Die F. J. Stetter GmbH legt mit der qualifizierten Bodenverfestigung den Grundstein für eine nachhaltige belastbare Teststrecke, welche höchsten Anforderungen genügen muss. Um eine hochwertige Grundlage bei diesem Projekt zu legen, sind unsere Großfräsen WR 2500 und WR 2400 zusammen mit einem Wasserwagen und selbstfahrenden Großflächenstreuer im Einsatz. Die spezielle Technik ermöglicht das Mischgut über den Rotor direkt mit Wasser zu durchsetzen und optimal zu homogenisieren.

Kaltrecycling in Dunstelkingen

03/ 2013: Die F. J. Stetter GmbH kam bei der Erneuerung einer Straße bei Dunstelkingen durch Kaltrecycling mit einer Wirtgen-Hochleistungsfräse zum Einsatz. Diem alte Deckschicht wurde aufgebrochen, homogenisiert und immobilisiert. Durch das Kaltrecycling können bis zu 90 % der sonst üblichen Weise anfallenden Rohstoffe gespart werden. Auf diese Weise ist das Verfahren besonders umweltfreundlich wie ökonomisch sinnvoll.

Standortvergrößerung für Holzplatten-Werk

09/2012: Im Zuge einer Werksvergrößerung für eine Firma zur Herstellung von Holzplatten, konnten ca. 80.000 cbm transportiert, verbessert und eingebaut werden. Zusätzlich wurden im Rahmen dieser Maßnahme ca. 100.000 qm Oberflächenplanum verfestigt.

Mit schlagkräftiger Technik wurden diese Aufgaben durch die F. J. Stetter GmbH erledigt. Ein großes Wasserfass, welches der Fräse vorgehängt wurden, trug dazu bei, die Arbeiten ohne Stillstandzeiten aufgrund von fehlendem Wasser durchzuführen. Für den Einbau des Materials wird der Wasserwagen durch die Fräsen geschoben. Während des Fräsvorgangs zieht die Fräse das benötigte Wasser aus dem Fass und dosiert dieses direkt und litergenau in den Mischraum.

 

Sanierung Bundesstraße B29 zwischen Nördlingen und Plaumloch

08/2012: Im Zuge der Sanierung und Verbreitung der Bundesstraße B 29 zwischen Nördlingen und Pflaumloch konnte durch eine Bodenverbesserung der Untergrund durch die F. J. Stetter GmbH tragbar gemacht werden.

Größte Herausforderung waren die manuell eingebrachten Steinschichten im Untergrund, welche wahrscheinlich seit Bestehen der Straße als tragende Schicht dienten.

Erst nach Aufbruch und Beseitigung dieser Schicht konnte mittels Stabilisierung und Frästechnik von der F. J. Stetter GmbH ein tragfähiger Untergrund hergestellt werden.

Sanierung der A8 zwischen Ulm und Augsburg

08/2011: Die F.J.Stetter GmbH - zu Hause auf den größten Baustellen!

Die längst überfällige Sanierung der A8 zwischen Ulm und Augsburg geht in Ihre entscheidende Phase der Realisierung.

Das Projekt mit einer Gesamtlänge von über 30 km wird als PPP-Projekt (Public-Private-Partnership) realisiert und soll im Jahre 2015 komplett an den Verkehr übergeben werden.

Im Zuge der immensen Erdbewegungen stabilisiert die F.J.Stetter GmbH mit diversen Bodenstabilisierungsfräsen und Bindemittelstreuern den Boden und trägt somit zum Gelingen des Projektes bei.

Neubau Logistikzentrum Kaufland in Barsinghausen

04/2011: In enger Zusammenarbeit mit dem GU Fa. Depenbrock, werden  auf einer Fläche von ca. 30 ha  ungefähr 650.000 cbm Boden bewegt.  Die Erdbewegung wird hauptsächlich durch die 4 Scraper der F. J. Stetter GmbH vorgenommen. Im Zusammenspiel von Technik  und der Erfahrung  der F. J .Stetter GmbH  können enorme Massen bewegt, stabilisiert  und Kosten reduziert werden.

Erschließung der U-Bahn Düsseldorf

02/2011: Die F. J. Stetter GmbH- nicht nur Dienstleister auf den größten Baustellen Europas—sondern auch qualifizierter Dienstleister für die Erledigung von Spezialaufträgen!

Mitten im Stadtzentrum von Düsseldorf wurden die Bauarbeiten zu einer neuen U-Bahnstrecke durch Bodenverbesserungsarbeiten unterstützt. Größte Herausforderung war die Baustelle war in ca. 12 Metern Tiefe. –Näheres siehe Zeitungsartikel.

Neubau Flughafen Kassel-Caldern

02/2011: In unmittelbarer Entfernung des jetzigen Flughafens in Kassel-Caldern, erstellt aktuell die ARGE Verkehrsflughafen Kassel-Caldern Erdbau den neuen Flughafen. Auf einer Fläche von ca. 190 ha erleben wir aktuell eine der wohl größten Erdbaustellen Deutschlands. Die F. J. Stetter GmbH bildet hier einen wichtigen Baustein in der Abfolge der Erdbewegungsmaßnahmen und kommt hier mit bis zu 6 selbstfahrende Bodenstabilisierungsfräsen und Bindemittelstreuer zum Einsatz.

 

B10 Göppingen-Gingen B 486 OU Süßen

10/2010: Hier bearbeitet die F.J. Stetter GmbH rund 200.000 m3 Boden.

Autobahnneubau in Frankreich A 65 von Bordeaux nach Pau

04/2010: Auf einer Strecke von über 150 km unterstützt Stetter mit Technik, Erfahrung und Know-how die hauptverantwortliche Firma Effage in Frankreich.

mehr erfahren

Erstellung Lagerhalle Ardagh Glass Germersheim

03/2010: Zur Verbesserung des Bodens werden hier ca. 250 to. Bindemittel, in einer Tiefe von 0,40 m, auf rund 10.000 m2 eingearbeitet...

mehr erfahren

Erschließung Bahnstadt Heidelberg

03/2010: Auch in 2010 trägt Stetter zum Erfolg der Bahnstadt Heidelberg bei...

mehr erfahren

Strassensanierung im Kosovo

09/2009: Auf Grund des Know-hows der F.J. Stetter GmbH und der technischen Ausstattung mit Spezialmaschinen im Bereich der Strassensanierung, wurden kosovarische Behörden auf die F.J. Stetter GmbH aufmerksam...

mehr erfahren

Olympiasee München

11/2009: Als Spezialist für sensible Böden wurde die F.J. Stetter GmbH für die Behandlung des Schlammes im Olympiasee München konsultiert. Auf einer Fläche von 8 ha wird der Schlamm für den Transport aufbereitet und gleichzeitig eine Schadstoffimmobilisierung herbeigeführt.

Erschließung Bahnstadt Heidelberg

04/2009: Hier werden im Rahmen einer großflächigen Erschließung eine Fläche von 300.000 m3 verbessert - und dies mit einer Frästiefe von bis zu 50 cm.

A6 Industriegebiet Sinsheim

11/2008: Rund 650.000 m³ werden mit 4 CAT Scrapern 627G transportiert und eingebaut. Gleichzeitig werden mit StetterDutzi Streuern der Serie SPS 1902, sowie Bodenstabilsierern von CAT und BOMAG die teilweise nicht tragfähigen Böden verbessert.

Neubau Dienstleistungszentrum Möckmühl

11/2008: In nur 50 Tagen werden hier 565.000 m² verbessert. Rund 8.500 t Bindemittel werden eingearbeitet.

 

F.J. Stetter GmbH - 73492 Rainau-Buch - Tel. +49 (0)7961 9125-0 - info @stetter-boden .de -  Besuchen Sie uns auf Facebook